Gerd Klawitter: aus dem Leben
eines Funk- und Radio-Experten

Wer 41 Bücher verfasst hat, die sich ausschließlich mit der Funktechnik beschäftigen, der muss beruflich damit zu tun haben, der muss viel umhergereist sein, der muss mit der Funktechnik verheiratet sein.

Bei Gerd Klawitter, einem der erfolgreichsten deutschen Autoren für Funktechnik, hat alles mit einem Grundig Ocean Boy begonnen, den ihm seine Eltern zur Konfirmation schenkten. Lokale Funkamateure, die er mit diesem Weltempfänger empfing, begeisterten ihn, schreckten ihn aber auch davor ab, selber Funkamateur zu werden. Sein Horizont ging weiter und nannte sich „Utility DX“ mit allen nur denkbaren Raffinessen.

Wider Erwarten war er nach seinem Studium der Nachrichtentechnik hauptberuflich nicht mit der Funktechnik befasst. Die Funktechnik lebte er in seiner Freizeit aus und dokumentierte sie in Büchern, die in erster Linie Wolf Siebel in seinem Meckenheimer Verlag publizierte.

Gerd Klawitter bereiste nahezu alle Rundfunksender und Funkstationen in Deutschland und dem benachbarten Ausland und legte dabei Tausende von Kilometern zurück.

Als der innerdeutsche Stacheldraht durchlässig wurde, war er sechs Jahre lang im Rahmen des „Aufbaus Ost“ eingesetzt. Er recherchierte dabei in nahezu der gesamten ehemaligen DDR und dokumentierte bei zahlreichen Exkursionen alles das, was wenig später dem Abbruchhammer zum Opfer fiel.

Das Buch ist ausschließlich als eBook erhältlich und zwar:

  • Bei Apple im iTunes Store für 2,39 €

  • und bei Amazon im Kindle Shop für 2,68 €.

Geben Sie als Stichwort bei der Suche des Buches einfach nur ein: „Ist es schon soweit“.

Home