FUNKEMPFANG.DE Ausgabe 32 - die Highlights

Titelbild (PDF)

MusicPal von Freecom:   Preis/Leistungssieger und am einfachsten ins Netz einzubinden und zu konfigurieren.


Das ebenso einfach zu bedienende Edel-Modell WAP-5000 von Teac kann zwar einiges mehr, ist aber fast drei Mal so teuer. 

Vier Internetradios von dnt, Teac, Yuraku und Freecom im Praxistest

Das eMagazin FUNKEMPFANG.DE hat für die Ausgabe FE 32 vom Mai 2008 vier Internetradios getestetet - vom Winzling Yur.Beat Fusion Stream von Yuraku über die beiden preiswerten Modelle IPdio Mini von dnt und MusicPal von Freecom bis zum Edel-Empfänger WAP-5000 von Teac.
Die Geräte unterscheiden sich nicht nur im Preisspektrum, das zwischen rund 100 und 300 Euro angesiedelt ist, sondern auch in der Größe und Leistungsfähigkeit. Vom reinen WLAN-Radio für den drahtlosen Internetradio-Empfang bis zum Spitzenmodell mit Bluetooth-Kommandozentrale reicht das Spektrum. Festplatten-Streaming, Weckfunktion, UKW-Radio sowie Foto- und Videowiedergabe sind weitere mögliche Funktionen.
Große Unterschiede gibt es vor allem in der Bedienungsfreundlichkeit. Zwei Modelle machten gar keine Probleme bei der Inbetriebnahme, während bei anderen manches gar nicht funktionierte oder erst ein Telefonanruf beim Support nötig war. - Zum Glück lässt sich die Betriebssoftware aller Geräte aktualisieren, so dass manche der festgestellten Probleme sicher bald behoben sein werden. 
Testberichte in FE 32

IPdio von dnt - preisgünstig.

Screenshot des ProgDVB-Emulators.

ProgDVB – das Werkzeug der Satelliten-Hacker

DVB-S Einsteckkarten zum Empfang digitaler Fernseh-Satellitenkanäle gehören mittlerweile zur Grundausstattung vieler PCs. Stets wird zu deren Bedienung auch eine Software vom Hersteller mitgeliefert. Die Möglichkeiten vieler Karten werden damit allerdings nicht ausgeschöpft, „ProgDVB“ bietet eine interessante und kostenlose Alternative.
Mit Hilfe des integrierten Softwareemulators lassen sich zahlreiche Verschlüsselungssysteme von Pay-TV-Anbietern knacken. 
„ProgDVB“ ist auf jeden Fall einen Versuch wert, zumal es auch auf älteren Rechnern problemlos läuft. Bedienfreundlichkeit und Stabilität sind besser als bei  vielen herstellereigenen Bedienoberflächen. Für echte Hacker hat sich „ProgDVB“ durch seine zuverlässige Smart-Card-Emulation ohnehin längst als Standard etabliert.
Bericht in FE 32

Die ISS über Hannover.

Weltpremiere auf der Hannover Messe - Uhren werden aus dem All auf Ortszeit gestellt

Montag, 21. April 2008, Messehalle 2 in Hannover: Auf dem Monitorbild sehen wir, wie sich die Internationale Raumstation (ISS) langsam auf Hannover zu bewegt. Genau um 13.57 Uhr ist es soweit: Auf dem Monitor daneben erscheint ein grüner Balken - erstmals wird während einer Pressekonferenz die Sendung des neuen GTS-Signals (Global Transmission Service) und der Telemetrie-Daten von der ISS aus dem All empfangen. In einem Fenster unter dem Signal laufen Kurztexte auf. Die „SpaceTransfer08“ hat ihr Highlight.
Bericht in FE 32

Die störrische Drahtantenne eines Navigationsgerätes.

Bastelanleitung für eine Navi-Antenne im Auto - TMC–Kurzstabantenne auch optisch ein Gewinn:

Wer hat sich nicht schon mal über die störrische Drahtantenne seines Navigationsgerätes geärgert, die mit  Saugern an der Windschutzscheibe befestigt ist und irgendwie dann doch nicht halten will. Klaus Fuchs hat nach einer Alternative gesucht – und eine gefunden. Er dachte sich: Was bei einem Breitbandscanner (Gummiantenne) funktioniert, sollte auch bei einem hochempfindlichen TMC-Empfänger (UKW-Bereich) im Navi funktionieren.
Bericht in FE 32

Download  Home

... und viele weitere interessante Berichte - Übersicht