Schlicht und zweckmäßig: Noxon iRadio M110+. Foto: Terratec

Lieferumfang Fotos (3): Hurcks

Rückseite mit LAN-Buchse und USB-Anschluss.

Der Akku ist serienmäßig dabei und auswechselbar.

 

Antennen und Antennenadapter sowie die Fernbedienung gehören zum Lieferumfang. Foto: Terratec

Auffällig sind vor allem die zwei Antennen. Foto: Terratec

Kaufen

 

Noxon iRadio M110+ empfängt DAB/DAB+, Internet und UKW

Drei auf einen Streich

Das NOXON iRadio M110+ ist das mobile Smart Radio mit hybrider Empfangstechnik, also Empfang auf mehreren Wegen. Die gemeinsam von Terratec und dem Fraunhofer IIS entwickelte Technik ermöglicht DAB, DAB+, UKW und Internet-Radioempfang in einem Gerät. Darin liegt natürlich ein besonderer Reiz und es stellt sich die Frage: Geht das überhaupt? Und: Wo liegen die Stärken und Schwächen? Unser Praxistest gibt die Antwort.

Das Noxon-Radio im schwarzen Gehäuse kommt in einem schlichten Design daher und vermittelt mir auf Anhieb den Eindruck äußerster Zweckmäßigkeit. Ein Drehdrückregler, hinterlegt mit einem silbrigen Ring, der auf 11 Uhr um eine Tasternase erweitert ist, ziert den Platz unterhalb des Displays. Auf der Oberseite sind wie bei einer flachen Fernbedienung zehn runde Drucktasten für die Steuerung sowie für das Speichern (5 davon) von Favoriten angeordnet. Wobei die Beschriftung in Schwarz auf schwarzem Grund bei wenig Licht nur schwer zu erkennen ist.

Eine richtige Fernbedienung gibt es natürlich auch noch. Sie besitzt ebenfalls zehn Tasten und in der Mitte ein Multifunktionsrad, ebenfalls von einem silbrigen Taster umringt, der genau wie jener am Gerät für die Funktion „Zurück“ zuständig ist. Das Drücken des Drehreglers am Gerät wird an der Fernbedienung durch einen Druck auf die OK-Taste in der Mitte ersetzt. Beim Abspiel übernimmt der Drehregler die Lautstärkeeinstellung. 

Auffällig ist, nach der Montage des Zubehörs, natürlich vor allem die Tatsache, dass hier zwei Antennen in die Höhe ragen: eine kleine Gummiantenne für den WLAN-Empfang und eine Teleskopantenne für UKW. Womit das Digitalradio empfangen wird, steht nicht in der äußerst knapp gehaltenen Anleitung, in der mehrfach auf weitere Informationen hingewiesen wird („erklären wir im Benutzerhandbuch“, „erfahren Sie weiter hinten“), die aber nicht aufzufinden sind.  

Einschalten und los 
Lobenswert ist die Tatsache, dass das Noxon noch einen richtigen Netzschalter besitzt, der das Gerät tatsächlich vollkommen vom Netz trennt. Nach dem Einschalten - der Vorgang dauert bis zum Erscheinen des Menüs satte 15 Sekunden - sind diverse Einstellungen zu tätigen wie Sprache, Zeitformat, Zeitzone und Sommerzeit Ein/Aus. Dazu ist der WLAN-Schlüssel einzugeben. Wie man dahin kommt, erschließe ich durch Probieren, da es nicht exakt beschrieben ist: Erst „WPS überspringen“ klicken, dann erscheint das Eingabefeld für die PIN. Geheimzahl durch Drehen und Drücken eingeben, dann den Cursor zum OK-Feld manövrieren und bestätigen. Schon ist das Radio „drin“.

Firmware-Update
Der besseren Übung halber mache ich das Ganze wenig später komplett noch einmal. Denn die Frage nach einem Firmware-Update beantworte ich nach alter Gewohnheit natürlich mit JA, woraufhin dieses über Internet ausgeführt wird. Man will schließlich in puncto Betriebssoftware auf dem neuesten Stand sein! Allerdings sind danach alle Einstellungen futsch. Beim zweiten Mal geht bei der Eingabe natürlich alles schon erheblich schneller … Was folgt, ist die Aufforderung in Englisch „Press SELECT to start“. Aber wo ist SELECT? Eine Erklärung finde ich nicht, tippe auf den Drehdrückregler und bestätige durch Drücken. Richtig gemacht!

Für die spätere Registrierung des Radios über die Noxon-Website notiere ich noch die angezeigten Daten zur MAC-Adresse und zum Schlüssel (Key).

Zusätzlich zum WLAN ist auch die Netzanbindung über Kabel möglich, was längst nicht jedes Webradio bietet.  

Drei Empfangswege 
Das Noxon iRadio M110+ ist meines Wissens das erste mobile NOXON Smart Radio seiner Klasse mit hybrider Empfangstechnik. Endlich hat man drei der gängigsten Empfangswege in einem einzigen Gerät im Zugriff.

Vor allem DAB+ bedeutet einen erheblichen Qualitätszugewinn, wächst doch dort endlich die Programmauswahl auch um exklusive Stationen, die es auf UKW nicht gibt. Mehrwertdienste und viele neue Serviceangebote machen das Medium attraktiv. Die empfangbaren Stationen sind per automatischem Suchlauf schnell gefunden.

Mit dem NOXON iRadio M110+ lassen sich außerdem über 14.000 Internet-Radiosender empfangen - von der Bluesmusik aus den USA über Ethno Pop aus Afrika, Nachrichten aus Tokio, Comedy aus Australien bis zu Klassik aus Deutschland oder Podcasts aus aller Welt. Diese sind in der Noxon-Datenbank übersichtlich sortiert.  

Das NOXON iRadio M110+ kann direkt an die Stereoanlage angeschlossen werden, spielt Musik auch von Computer, USB-Stick oder einer externen Festplatte ab und bietet einen Kopfhöreranschluss. Leider besitzt es nicht, wie mein erstes Noxon-Radio, einen Anschluss für einen zweiten Lautsprecher, so dass stattdessen mindestens eine Aktivbox her muss.

Akku fest eingebaut 
Über den fehlenden Lautsprecheranschluss tröstet aber ein weiteres Detail hinweg: Das Radio verfügt neben einem normalen Netzkabel zusätzlich über einen Hochleistungsakku mit einer von Terratec angegebenen Laufzeit von mindestens zehn Stunden Internetradio und 15 Stunden DAB+/FM-Radio, so dass auch im Garten, auf der Terrasse oder am Strand Radio hören möglich ist.

Fernbedienung NOXON iRemote 110 
Die NOXON iRemote 110 APP dient einerseits als leicht bedienbare Fernbedienung für das NOXON M110+ und enthält außerdem viele weitere sinnvolle Features. Sie ist kostenlos über den App-Store erhältlich, leider (noch) nicht für Android-Smartphones.

Intergrierter Musikstreamingdienst Simfy 
Alle internetfähigen NOXON-Radios sind Simfy-tauglich. Damit kann auf über 18 Millionen Songs zugegriffen werden. Bequem und in bester Qualität. Den NOXON i-Radios liegt ein Gutschein im Scheckkartenformat für eine 14-tägige kostenlose Nutzung bei. Der reguläre simfy-Dienst ("Deine Musikflatrate") kostet monatlich 9,99 Euro. Hierzu muss das jeweilige NOXON i-Radio auf www.terratecconnect.com für den Dienst freigeschaltet werden. Ebenfalls möglich ist die Nutzung der Telekom-Cloud, wie einer beiliegenden Karte zu entnehmen ist. Dort lassen sich persönliche Inhalte online speichern und Musiktitel abrufen.

Empfangsqualität 
Das Entscheidende bei einem Radio ist neben der guten Bedienbarkeit natürlich der Empfang. Der Empfang von DAB+ ist ganz ausgezeichnet, auch in Innenräumen. UKW dagegen kann man komplett vergessen. Nur an optimalen Standorten und bei sorgfältiger Ausrichtung der Antenne kommen überhaupt Sender störungsfrei herein. Beim Suchlauf kann man einstellen, dass nur die stärkeren Sender gefunden werden. Das sind ohne Störung nur vier Stationen ab 99 MHz. Möchte man auch die schwächeren Sender finden, stoppt der Suchlauf bei jeder Störstelle. In dem Fall empfiehlt sich die manuelle Suche. Diese erfolgt mühsam per Drucktaste in 50-kHz-Schritten, leider nicht per Drehregler.

Wie gewohnt gut ist der Empfang von Internetradio. Lobenswert ist weiterhin die Möglichkeit, das Radio auf der Website anzumelden und seine Sender dort zu organisieren.

Immerhin fünf Stationen je Empfangsbereich (DAB+ und UKW) lassen sich durch längeres Drücken der Speichertasten 1 bis 5 ablegen.

Fazit

Mit gut 220 Euro ist das Noxon M110+ nicht ganz billig, vereint dafür aber ausgezeichneten Empfang von Digitalradio und Internetradio in einem Gerät und bietet diverse Mehrwertdienste sowie weitere nützliche Funktionen wie Wiedergabe vom USB-Stick. Statt des nicht ausreichenden UKW-Empfangs hätte der Hersteller dem Gerät meines Erachtens besser einen Lautsprecheranschluss für die Stereowiedergabe spendieren sollen. Denn es hat durchaus das Zeug, das Hauptgerät auch in Küche, Jugend- oder Wohnzimmer zu werden. Der Lautsprecher hat einen satten Klang dank des Bassreflexrohrs an der Rückseite. Mithilfe der Antennenadapter lassen sich auch externe Antennen anschließen.
Dieter Hurcks (25. März 2013)
 

 

Auf einen Blick

  • Getestet: Noxon M110+, mobiles DAB+/DAB/UKW- und Internetradio

  • USB 2.0 Anschluss zum Abspielen von MP3-Dateien

  • Internetzugriff WLAN 54Mbit/s und Netzwerkkabel (LAN) RJ-45 10/100 Mbit/s

  • Bedientasten mit fühlbarem Druckpunkt

  • Musik vom Computer oder Netzwerkfestplatten (NAS) abspielen (UPnP)

  • Kopfhörer- und analoger Audioausgang (Line out)

  • Stromversorgung: integriertes Netzteil; mobil über 7,4 Volt Lithium-Polymer-Akku 3150 mAh (wechselbar); Stromverbrauch ca. 7 W (gemessen), Stand-by ca. 1,7 W

  • Größe: 190 x 116 x 116 mm (B x H x T), Gewicht 1100 g inkl. Akku

  • Lieferumfang: NOXON iRadio M110+, Fernbedienung (mit Batterie), WLAN-Antenne, abnehmbare DAB/UKW-Teleskopantenne, IEC-Adapter, Stromkabel, Schnellstart-Handbuch (DE, EN, ES, FR, IT, NL), Service Karte

  • Preis: ca. 220 Euro

  • Info: www.terratec.net/de/produkte/NOXON_iRadio_M110__163980.html

 Homepage