Links die Docking-Station, rechts der Steckeradapter - beide mitsamt CD ausgeliefert.

DBlick von oben auf die Xystec-Produkte.

Die "Super Speed"-Karte mit Treiber-CD.

Klein, aber sauschnell: Links unten ist gut die Kontaktleiste der PCI-Express-Karte zu erkennen.

USB 3.0 - schneller kopieren ...

Erfahrungsbericht: PCI-Express-Karte zum Nachrüsten und Adapter und Docking-Station für Festplatten

Wer viele große Dateien, etwa Tonaufnahmen, Fotoserien oder gar Videos, auf seinem PC gespeichert hat, sollte diese regelmäßig auf einer externen Festplatte sichern. Mit USB 3.0 geht das (theoretisch) fast zehn Mal so schnell wie mit USB 2.0. Und viel braucht es dazu nicht.

PC mit Steckkarte nachrüsten  
Da mein Desktop-PC seit drei Jahren im Einsatz ist, besitzt er leider noch keine kleine und besonders fixe PCI-Express-Schnittstelle, sondern nur die "alte" große. Für diese Schnittstellen gibt es zwar auch USB 3.0-Karten, diese erreichen jedoch nicht die maximal mögliche Übertragungsgeschwindigkeit. Immerhin ist eine deutliche Beschleunigung spürbar. Eine solche Karte ist zum Beispiel bei Conrad oder Völkner erhältlich und kostet immerhin rund 40 Euro. Wer eine PCI-Express-Schnittstelle besitzt, ist natürlich fein raus, denn die passende Steckkarte ist erheblich preisgünstiger, ruckzuck montiert und bringt eine super Leistungssteigerung.

Die Karte von Pearl namens "Super Speed" schafft nach Herstellerangaben bis zu 5 Gbit/s und stellt bis zu 900 mA Strom an jedem der beiden USB-Ports zur Verfügung.

Docking Station und Adapter
Da mein Targa-Notbook nach fünfeinhalb Jahren seine Soll-Lebenszeit anscheinend überschritten hatte und die On-board-Grafikkarte sich verabschiedete, hatte ich nun eine kleine 2,5-Zoll-Festplatte als externen Datenspeicher zur Verfügung. Typ: sAta, 130 Gigabyte. Da kann man schon allerhand drauf speichern.

Mit dem neueren PC eines Freundes wurde nun das Zusammenspiel zwischen der Steckkarte, dem USB 3.0 PCIe Controller "Super Speed" also, und der Docking-Station Xystec Duo von Pearl getestet. Ein 4 GB großes Video war in weniger als einer Minute überspielt. Mit meiner alten TechnaxStation nach dem Standard USB 2.0 dauert das Ganze 3:17 Minuten. Es lohnt sich also. Das Tempo kann nataürlich variieren, da auch die Geschwindigkeit der benutzten Festplatte eine wichtige Rolle spielt und die Anordnung der Daten darauf. Muss die große Datei an verschiedenen Stellen gespeichert werden, dauert es natürlich länger. Deshalb sollte man eine Platte, die man für die Datensicherung nutzt, am besten ganz neu einrichten, aber zumindest defragmentieren.

Als Alternative kam noch der Xystec-Steckeradapter, ebenfalls von Pearl (siehe Fotos links oben), zum Einsatz, der ebenfalls sehr fix war. Beiden Produkten liegt eine Mini-CD mit einer Software für die Datensicherung namens "PC Clone Ex" bei. Die Datensicherung erfolgt dabei einfach per Knopfdruck - Fachausdruck: One-Touch-Backup. Es öffnet sich ein Fenster mit Quelle und Ziel der Daten. Einstellbar ist zudem, dass die Sicherung nach jedem Windows-Neustart erfolgt.

Fazit: Bei geringen Kosten und geringem Aufwand spart man eine Menge Zeit bei der Datensicherung und beim Kopieren großer Daten. Im Xystec-Duo steckt die Platte ein bisschen wackelig, weshalb mir der Stecker besser gefällt. Und das Gute am neuen Standard: Er ist abwärtskompatibel. Das heißt: Die Adapter können auch an USB 2.0 genutzt werden, bringen dann natürlich nicht mehr Tempo.


Auf einen Blick

Xystec USB3.0-Dockingstation DSU-3200 Duo für 3,5- und 2,5-Zoll sAta-Festplatten. Bei Pearl Best.-Nr.  PX-2565-913, 24,90 Euro. Stromversorgung über Netzteil (110-240 Volt), An-/Ausschalter am Dock; inklusive USB3.0-Kabel, Netzteil, Treiber-CD, deutsche Anleitung (gedruckt ca. 68 Seiten im Format 105 x 115 mm). Maße 125 x 135 x 60 mm.

Xystec Festplatten-Adapter sAta auf USB 3.0 mit fest angeschlossenem USB-Kabel (1 m), Stecker mit Backup-Taste. Inklusive Backup-Software, Netzteil, deutsche Anleitung (auf CD). Bei Pearl Best.-Nr. PX-2547-913  29,90 Euro. Nur 50 x 12 x 32 mm groß.

PCI-Express-Karte: Best.-Nr. PX-2517-913 , 24,90 Euro. Leicht einzubauen: Einfach in einen freien PCIe x1-Steckplatz setzen, Treiber installieren und fertig. Zwei USB-Schnittstellen, inkl. Treiber-CD, deutsche Anleitung.
Bis zu 900 mA Strom an jedem USB3.0-Port; 4-Pin-Buchse für die Stromversorgung über das PC-Netzteil (optional).

Empfehlung: Da die mitgelieferten USB-3.0-Kabel meist recht kurz sind, empfiehlt sich die Anschaffung eines Verlängerungskabels, z.B. SuperSpeed, A-Stecker auf Buchse, 3 m, Best.-Nr. PX5259, 6,90 Euro. Damit kann dann die PC-Express-Karte hinten am Computer problemlos angeschlossen werden.


Kaufen

      

 

Homepage